Thomas Poppe Supervisor Coach Lüneburg
Thomas Poppe, Coach Supervisor DGSv, M.A. Diplom Physiker
Weiterbildungs-Award

 

 

 

Nicht das "Viel Wissen" sättigt die Seele, sondern das Verkosten der Dinge
von innen her. (Ignatius von Loyola)


Mein Profil

 

Seit 2010 selbständiger Berater

Tätig u.a. in Industrie, Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesen, kirchlichen und ehrenamtlichen Einrichtungen


1989 – 2010 Angestellter bei Bosch in Reutlingen, Geschäftsbereich Automotive Electronics 

  • als Entwickler, Gruppen- und Abteilungsleiter Entwicklung
  • als Projektleiter eines internationalen Qualitätsprojekts,
    Entwicklung der Veränderungsoffensive Q-intus für 17.000 Mitarbeiter in
    5 Ländern gemeinsam mit der schiegl gmbh,
    Gewinn des Weiterbildungsawards MUWIT 2005
  • als Abteilungsleiter für Qualitätsmanagement von Projekten und Prozessen,
    Entwicklung und Einführung der Führungskräftefortbildung „Durch Coaching Probleme effektiver lösen“ zusammen mit DaleCarnegie Deutschland

 

Ausbildungen und Weiterbildungen

  • Studium der Physik an der Uni Göttingen und an der TU München, Abschluss: Dipl. Physiker
  • Bosch-Führungskolleg mit den Inhalten Mitarbeiter- und Teamentwicklung, Kommunikation, Motivation, Einstellungsgespräche, Führen von Führungskräften, Strategieentwicklung
  • 2008 – 2011 Studium der Supervision an der Evangelischen Hochschule Freiburg, OE-Masterthesis bei Airbus, Hamburg zur Analyse und weiteren Verbesserung des Coaching-Prozesses, Abschuss: Master of Arts
  • Gruppen- und Teamdynamiken bei Prof. Dr. Jörg Fengler
  • Lösungsfokussiertes Arbeiten bei Kirsten Dierolf (Solutions Academy)
  • 2016 - 2017 Grundkurs Spiritualität im Kloster Wülfinghausen
  • 2017 Systemische Strulturaufstellung® (SySt®) nach Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibéd bei Prof. Dr. Heiko Kleve
  • 2017 Inneres Team nach Schulz von Thun bei Dr. Jürgen Schott

 

... und privat

  • Geboren und aufgewachsen in Ostwestfalen
  • 2011 von Süddeutschland nach Lüneburg gezogen
  • Verheiratet, zwei Kinder (Jg. 2010 und 2012) mit langer Elternzeit
  • Erfahrung mit Sterbebegleitung und Flüchtlingshilfe
  • Ich bin Christ, dem die eigene geistliche Entwicklung wichtig ist, mit Respekt vor Menschen aller Ausrichtungen.
  • Bin gern in der Natur, sehr gern am Meer, lese gern und mache zu wenig Sport.

 

Veröffentlichungen